Monat: Mai 2017

Cake & Bake 2017

Die internationale Verkaufsausstellung für Tortendekoration und Zuckerkunst in Dortmund Am 27. und 28. Mai war es mal wieder soweit. Zum vierten Mal präsentieren mehr als 60 nationale und internationale Aussteller die neuesten Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Backen. Highlights sind Wettbewerbe zu den Bereichen Hochzeitstorte, Festtorte, Zuckerfloristik und geschnitze Torten zum Thema 50er Jahre.Tortenkünstler zeigen ihr Können in den Themenbereichen Cupcakes, Icing, Modellieren, Airbrush und aktuellsten Tortentrends. Ein attraktives Rahmenprogramm mit Workshops, Vorträgen und Tortenwettbewerben runden das Angebotsspektrum der Cake & Bake Germany Messe Dortmund ab. Für mich war es das dritte Mal das ich von Bremen nach Dortmund gereist bin um die Messe zu besuchen. Ich war am Sonntag dort und es hat mir gut gefallen. Man bekommt dort gutes Werkzeug, besondere Moulds, schöne Puderfarben und das eine oder andere Schnäppchen das man nicht im Einzelhandel ( da sowieso nicht) oder  teurer im Onlineshop kaufen kann. Ein paar Punkte Abzug gebe ich der Messe in diesem Jahr, da der Einlass und die Taschenkontrolle eine absolute Katastrophe waren. Ich habe extra Tickets im …

Cake & Bake…ich komme

Meine lieben heute ist es soweit. Ich fahre (wie jedes Jahr) nach Dortmund zu Deutschlands größter Tortenmesse Cake & Bake. Oh was ich mich freue! Ich habe vor mit vollen Tüten und einem leichterem Geldbeutel wieder heimzukehren. Natürlich werde ich euch dann ausführlich berichten wie es war. Einen Wettkampf schaue ich mir dieses Jahr auch an, das wird sicher spannend und ich hoffe ich bekomme auch einen Sitzplatz. Fahrt ihr denn auch regelmäßig auf Messen? Und wenn ja, auf welche?

Essbare Amethyst Druse

Eines meiner Hobbys ist neben dem backen Mineralien und Fossilien sammeln. Wobei ich lieber Mineralien mag als Fossilien. Ich stehe einfach auf funkelnde und glitzernde Steinchen. Ein paar meiner Funde habe ich mir sogar schon als Schmuck einfassen lassen. So habe ich ein schönes Unikat mit dem ich eine tolle Geschichte verbinde. Vor kurzem wurde ich auf Facebook von „Kuchenliebe“  verlinkt, zu einer Anleitung, wie man eine essbare Kristalldruse herstellt. Ich war sofort begeistert und habe erstmal nach Bildern gegoogelt. Oh mein Gott, was man damit für traumhaft schöne Torten machen kann.

Pizza Brot

Pizza Brot schmeckt durch die frischen Zutaten sehr aromatisch und wird in vielen italienischen Restaurants als Antipasti angeboten. Die wohl bekannteste Brotart der italienischen Küche dürfte wohl das Pizzabrot sein. Dieser besondere Hefeteig, der sich gleichermaßen zum Belegen mit unterschiedlichsten Soßen und Zutaten als auch zum Brötchen backen eignet. Er schmeckt dabei doppelt so gut, wie ein gekaufter Teig, ganz zu schweigen von der gekauften Pizza. Ein Pizzabrot ist immer etwas leckeres für vorher, nachher oder zwischendurch. Ein tolles Gastgeschenk, ideal zum Picknick oder einfach zum so essen.

Feenküsse

Eine leicht zubereitete Süßigkeit mit Toffifeekonfekt Feenküsse mit Toffifee, sind kinderleicht zu machen und die Zubereitung dauert nur 5 Minuten. Sie passen gut zum Sektempfang, Hochzeiten, Kindergeburtstag oder einfach so für Zwischendurch. Manchmal braucht man ja einfach nur etwas kleines Feines. Eigentlich ist es ein Baiser, auf einem Keks, mit einem versteckten Toffifee in der Mitte.

Mandel Cantuccini

Leckere, krosse, italienische Kekse Cantuccini sind ein traditionelles Mandelgebäck aus der italienischen Provinz Prato nahe Florenz. Sie werden wie Zwieback doppelt gebacken, zuerst als längliche Laibe und dann in Scheiben, wodurch sie mürbe und haltbar werden. Jedes Mal wenn ich Cantuccinis an jemanden verschenke, der dieses Gebäck noch nicht kennt, sage ich extra dazu „die gehören so hart, das kommt weil die zweimal gebacken werden“. Ansonsten könnten die Beschenkten wohl denken, ich versuche meine alten, knochenharten Kekse los zu werden.

Ernstings-family Haul

Heute war ich in der Bremer City Shoppen. Eigentlich auf der Suche nach blauen Loafer, die ich natürlich nicht gefunden habe, bin ich Besitzerin einer neuen Handtasche, eines neuen Buches und Deko geworden. Die Deko werdet ihr sicherlich das ein oder andere Mal auf Bildern sehen. Ich finde es bei vielen Food-Bloggern so schön, wie liebevoll die Fotos immer gestaltet sind. Ich selber bekomme es auch nicht immer so 100 prozentig hin. Das ist eine Kunst für sich. Um ähnlich schöne Bilder zu fabrizieren, reicht es leider nicht aus einfach stumpf einen Kuchen zu fotografieren. Es braucht die passende Tischdeko, den richtigen Teller, oder eine schöne Tortenplatte, Blumen oder sonstiges hübsches für den Hintergrund. Da gib  es so viele Möglichkeiten.

Buchempfehlung: Sweet Flowers von Peggy Porschen

Sweet Flowers – Wunderschönes, hochwertiges Design Peggy Porschen hat inzwischen sehr viel Zuckerbäckererfahrung (seit 2003) und sie war auch eine der ersten, deren Tortendekorationsbücher auf deutsch übersetzt wurden. Und so ist auch dieses Buch mit Anleitungen für Zuckerblumen auch wieder eines der ersten seiner Art, das auf deutsch erhältlich ist. Seit 2010 sind ihre Backwerke in einer Konditorei mit Café im Londoner Stadtteil Belgravia für jeden erhältlich und seit Anfang 2011 bietet sie in ihrer Academy verschiedenste Workshops rund ums Backen und Dekorieren von Torten an. Sie selbst schreibt über dieses Buch, das es ihr liebstes und anspruchsvollstes Werk ist. Der unverwechselbare Peggy-Porschen-Stil blinzelt einem von der ersten Seite an entgegen. Pastellig-romantische Blumen auf Torten und Törtchen, wohin man blickt.

Motivtorte zur Konfirmation

Am Wochenende hatten die Zwillinge, einer Freundin von mir, Konfirmation. Als Sonja mich gefragt hat, ob ich eine Torte machen könnte, war ich sowas von happy. Ich habe gefühlt schon viel zu lange nichts mehr mit Fondant gemacht. Fondant ist ja recht süß und daher auch nicht jedermanns Sache. Kinder scheinen es allerdings zu lieben. Es sollte eine Buchtorte werden, mit den beiden Namen der Zwillinge. Eine kleine Herausforderung war es schon. Ich habe zuvor noch nie eine Buchtorte gemacht.