Naschwerk
Kommentare 3

Lemon Curd Herzen

Sommerliebe: weiße Schokolade trifft Lemon Curd

Lemon Curd ist ein Brotaufstrich, der vor allem in Großbritannien und Nordamerika sehr beliebt ist. Die Engländer nutzen ihn als Aufstrich auf Scones oder als Füllung für Torten. Typischer Weise besteht Lemon Curd aus Zitronenschale, Zitronensaft, Butter, Eiern und Zucker. Am Ende hat die Creme eine streichfähige Konsistenz und ist wunderbar ausbalanciert zwischen Süße und Säure.

Seit ein paar Tagen habe ich mir schon überlegt, wie ich euch das Lemon Curd schön präsentieren kann. mir persönlich fällt es nicht leicht ein Marmeladenglas hübsch in Szene zu setzen. Daher habe ich mir einfach Pralinen gemacht. Weiße Schokoladenherzen mit einer Lemon Curd Füllung. Und wie die schmecken…  die Kombination weiße Schoki + Zitrone gefällt mir so gut, dass ich beschlossen habe, alle Pralinen selber zu essen. Ursprungsplan war die Pralinen mit zur Arbeit zu nehmen, aber nun sind sie alle mein und auch garnicht mehr so viele.

Für die Pralinen habe ich den Lemon Curd selber hergestellt, ihr bekommt Lemon Curd aber auch in jedem gut sortierten Supermarkt bei den Marmeladen.

Lemon Curd Herzen 3

Zutaten für 2 Schraubgläser

 

  • 150 ml Zitronensaft (etwa 4 Zitronen)
  • Abrieb von 3 – 4 Bio-Zitronen
  • 170 g Butter
  • 3 Eier
  • 1 Eigelb
  • 200 g Zucker

Zubereitung

Als erstes reibt ihr die Zitronenschale ab, achtet darauf, nichts vom weißen Teil abzureiben, das würde später bitter werden. Anschließend presst ihr die Zitronen aus.

Über einem Wasserbad lasst ihr die Butter in einem Topf schmelzen. Achtet darauf, dass der Topf nicht direkt mit dem Wasser in Berührung kommt, sonst könnte euch das Ei stocken.

Ist die Butter geschmolzen, gebt ihr die restlichen Zutaten hinzu. Nun wird alles mit einem Mixer über dem Wasserbad aufgeschlagen, bis euer Lemon Curd deutlich eindickt und cremiger wird. Das kann bis zu 30 Minuten dauern.

Ihr könnt die heiße Creme nun in  saubere Gläser füllen und diese gut verschließen. Die Creme im Kühlschrank aufbewahren, dann  ist sie ca. 3-4 Wochen haltbar.

19394165_1511565585582063_3024481674529341440_n

Die Pralinenform die ich hierfür benutzt habe ist von der Marke Zenker. Online kostet sie ca. 7,99€. Das gute Stück ist aus Silikon.

Die weiße Schokolade habe ich über dem Wasserbad geschmolzen. Tipps dazu findet ihr hier: Schokolade temperieren und dann mit einem Spritzbeutel in die Pralinenform gefüllt. Nachdem die Schokolade fest geworden ist, aus der Form gelöst (das geht bei Silikon immer so schön einfach) und ebenfalls mit einem Spritzbeutel das Lemon Curd in den Holkörper gefüllt.

 

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s