Kuchen und Torten, Schokoladig
Hinterlasse einen Kommentar

Schoko-Birnenkuchen |Black & White Blogevent

Schokolade für die Schokoladenfee

vor allem in Kombination mit Früchten und als Gebäck sowieso. Diesen saftigen und sehr schokoladigen Schoko-Birnen Kuchen habe ich für die liebe Schokoladenfee Alex gebacken. Wie ich schon in einem vorherigem Post erwähnt habe, feiert ihr Blog Geburtstag. 5 Jahre begeistert sie nun schon mit köstlichen Rezepten, Buchtipps und vielem mehr. Ich persönlich lese ihren Blog sehr gerne und empfehle ihn gerne weiter.

BlackWhiteversion3_1

Zu Ihrem Geburtstag hat sich Alex ein tolles Blogevent einfallen lassen. Alle Infos dazu findest Du auf ihrer Seite (klick auf das Bild).

Was passt da also besser als ein Schokokuchen, für die Schokoladenfee 🙂  auf diesem Wege nochmals alles, alles Gute von mir liebe Alex.

Gegessen haben diesen Kuchen jedoch gestern meine Kollegen. Bei uns in der Firma beginnt aktuell die Hochsaison. Das bedeutet Stress pur und lange Arbeitstage. Der Kuchen war schneller weg, als ich die Rundmail „es gibt Kuchen“ tippen konnte. Kennst Du sowas auch von Deiner Arbeit?

Du brauchst für einen 28 cm Kuchen:

  • 150g Zartbitterschokolade
  • 200g Sahne
  • 1 Dose Birnen (natursüß)
  • 150g weiche Butter
  • 180g Zucker
  • 5 Eier
  • 300g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 3 EL Backkakao
  • 150g Zartbitterkuvertüre
  • Schokostreusel, Raspel etc. zum Garnieren.

Werkzeug

  • 28 cm Kuchenform
  • Spritzbeutel oder Gefrierbeutel
  • Schale zum Schokolade schmelzen

Zubereitung

Backofen auf 180 Grad Ober/ Unterhitze vorheizen.

Schokolade hacken und mit der Sahne in einem Topf schmelzen und dann etwas abkühlen lassen. Birnen in einem Sieb abtropfen lassen.

Butter und Zucker mit einem elektrischem Rühren schaumig aufschlagen, dann die Eier unterrühren. Mehl, Backkakao und Backpulver mischen und unterrühren.

Die abgekühlte Shokosahne zum Teig geben und alles so einer glatten Masse verarbeiten. Der Teig ist sehr dickflüssig, eher wie ein Aufstrich, das soll auch genauso sein.

Die Kuchenform mit Backpapier auslegen und den Kuchenteig darin verteilen. Birnen kreisförmig darauf legen und den Kuchen 50-60 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Nachdem der Kuchen fertig gebacken ist, etwas abkühlen lassen. Dann die Kuvertüre hacken, schmelzen und auf dem Kuchen verteilen. Ich nutze dafür gerne einen Spritzbeutel und schneide vorne eine kleine Spitze ab. Ein Gefrierbeutel geht genauso gut. Auf den Schokoüberzug dann nach Herzenslust noch Schokostreusel, Raspel, Herzen oder sonstige Deko streuen.

 

Viel Freude beim genießen!

Signatur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s