Schokoladig
Hinterlasse einen Kommentar

Hüftgold to go

Meine Weihnachts-/ Neujahrspause ist vorbei und ich melde mich in aller Frische zurück. In aller Frische ist vielleicht etwas übertrieben, ich freue mich schon sehr auf meinen Urlaub in knapp einer Woche. Ob ich verreise? Leider nein. Mein Urlaub ist gedacht damit ich Zeit habe zu lernen und meine schriftliche Abschlussarbeit zu schreiben. Am vorletzten Urlaubstag habe ich dann meine Prüfung und Zertifizierung zur Trainerin in Schweinfurth, was von Bremen aus leider nicht mal eben umme Ecke ist.

Ich weiss nicht wie es bei Dir war, aber für mich war Weihnachten der purer Stress. Ich habe das Gefühl gehabt die Menschen drehen alle durch. Dazu dieser Geschenkewahnsinn. Da ich seit kurzem ein Finanzbuch führe, konnte ich nachvollziehen das ich knapp 850 € für Geschenke ausgegeben habe. So viel Geld! Es kam mir so vor als wenn ich nur Kleinigkeiten verschenkt habe, jedoch die Masse an Kleinigkeiten hat dann reingehauen. Mein guter Vorsatz für 2018 lautet also dieses Jahr zu Weihnachten schenke ich nichts und möchte auch selber keine Geschenke. Mit der Familie zusammen sein und etwas Gutes essen. Jeder bereitet etwas zu, das er gut kann. Das klingt für mich nach einem stressfreien Fest. Mal schauen was meine Familie davon hält. Welche guten Vorsätze habe ich noch? Alle meine Prüfungen schaffen ( 3 an der Zahl), mit meinen Fahrstunden für den Führerschein weiter machen, eine Gehaltserhöhung bekommen und mir für 2019 nicht schon wieder so viele Weiterbildungen auf einmal vorzunehmen und zu buchen. 2017 und 2018 sind voll damit. Ich arbeite 40 Std. / Wo. im Büro und es ist doch einfach zu viel. Ich möchte einfach wieder mehr Zeit für Hobbies haben und für schöne Dinge.

Hast Du Dir etwas vorgenommen für 2018 oder langfristig?

Bei mir in Bremen ist aktuell Dauerherbst. Es gibt keinen Schnee, dafür viel Regen. Es ist einfach richtiges „Schietwetter“. Am liebsten möchte ich mit meiner Kuscheldecke und einer Wärmflasche einfach nur auf dem Sofa liegen. Das geht natürlich nicht. Und im Büro mit Decke und Wärmflasche sitzen käme echt merkwürdig rüber. Abhilfe verschaffe ich mir mit heißer Schokolade. Hüftgold to go.

Selbstverständlich kann man die Schokolade am Stiel auch einfach essen. Ich schmelze sie mir in heißer Milch, dann habe ich eine heiße Schokolade mit Marshmellows. Über die Kalorien darf man gar nicht nachdenken, diese süße Sünde ist es einfach Wert.

Ganz easy gemacht ist es auch und super zum weitergeben, für die Lieblingskollegin vielleicht.

Ich habe ein paar Siliconmuffinförmchen benutzt, und da einfach geschmolzene Schoki reingegossen. Zartbitter, Vollmich, Weiße und Noisette. In mehreren Lagen gegossen, wenn die erste Schicht ausgehärtet ist, einfach eine weitere oben drauf. Dann sieht man die verschiedenen Farben sehr schön. Bei der ersten Schicht, wenn sie mittelfest ist, einfach einen Eisstiel hinein und zum Schluss auf der letzten Schicht ein paar Marshmellows. Schon ist das Hüftgold to go fertig.

Viel Freude beim Genießen

Signatur

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s