Dessert, Fruchtig
Hinterlasse einen Kommentar

Beeren-Honig Cheesecake to go

Käsekuchen mit Beerenobst und Oreocrumble

Seit ich weiß das mein Nordisch-kühler Kollege total auf Cheesecake steht und das quasi das einzige ist, womit man ihm morgens den Hauch eines Lächelns ins Gesicht zaubern kann, habe ich richtig Spaß dran alle möglichen Variationen an Käsekuchen zu testen.

Wer kann bei Cheesecake auch schon nein sagen oder schlecht gelaunt sein?

Ich bin ja selber kein Morgenmensch. Vor dem zweiten Kaffee hasse ich es angesprochen zu werden. Mein Kollege schafft es allerdings mein morgendliches Grinchdasein zu toppen. Aber mit einem Käsekuchen, da strahlt er wie ein glückliches Kind. Hach…. es ist so schön Menschen mit kleinen Leckereien zu erfreuen.Das erste Mal habe ich mein Honig-Rhabarber Cheesecake to go mitgebracht. Hat gepasst, da der Rhabarber im Garten verarbeitet werden möchte. Für morgen habe ich das Rezept einfach ein klein wenig abgeändert. Statt der Vollkornbutterkekse habe ich Oreos genommen. Statt dem Rhabarber habe ich Himbeeren und ein paar Blaubeeren genommen und diese schon direkt in die Cheesecake Masse gerührt.

Nächste Woche versuche ich mal etwas mit Mango oder Pfirsich.

Welche Cheesecake Variante magst du eigentlich am liebsten?

Lieben Gruß

Signatur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s