Börek

Börek ist eine türkische Variante eines Auflaufs oder Strudels aus Yufka-Teig mit einer würzigen Füllung aus Hackfleisch, Schafskäse, Spinat oder anderem Gemüse und Petersilie

Es war eine längere Zeit still hier auf dem Blog. Was ist in der Zwischenzeit passiert? Zeit zum Backen hatte ich wenig und wenn dann wurde alles schnell verspeist ohne Zeit für Fotos oder fürs Bloggen zu haben. Weshalb das so war? Ich habe meinen Arbeitgeber gewechselt, bin dabei gleich die Karriereleiter hochgekrabbelt und habe nun endlich meinen Traumjob. Um fit für diese neue Herausforderung zu sein, habe ich mich neben der Vollzeitbeschäftigung weitergebildet und unter anderem auch ein Seminar in Hamburg besucht. Da ich in Bremen wohne, hieß das pendeln und um 05 Uhr aufstehen und um 20 Uhr Zuhause sein, danach dann noch lernen. Aber es hat sich gelohnt. Ich fühle mich nun größer als vorher und liebe meine neue Herausforderung im Büro. Jetzt langsam setzt sich alles. Bis Januar 2018 wird es noch etwas stressig werden, da solange auch noch meine Weiterbildung geht, aber so langsam habe ich dann doch auch mal wieder etwas Freizeit um mich meinem Hobby zu widmen. Und wisst ihr was am besten ist an meinem neuen Job? Ich kann mein Hobby super mit einbauen um Belohnungsanreize für meine Kollegen zu schaffen.Nun aber genug von der Arbeit geschrieben.

Ich habe vor kurzem in einem Griechischem Kochbuch das Rezept zu „knusprigen Teigtaschen mit Kräutern“ gefunden. So wird es dort genannt. Es hat sich nach einer leckeren Möglichkeit für mein „Sonntags Deal Frühstück“ angehört. Als ich die sauleckeren Teilchen gebacken habe und das erste sofort zur Qualitätskontrolle gegessen habe, hab ich mich umso mehr gefreut – das ist ja Börek! Börek ist ein Türkisches Gericht. Aber um das Essen streiten sich die Griechen und die Türken bekanntlich ja öfters. Wer hat´s erfunden? Wer weiß das schon genau. Bei mir wird dieses Rezept jedenfalls als Börek abgespeichert.Weiterlesen »

Pizza Brot

Pizza Brot schmeckt durch die frischen Zutaten sehr aromatisch und wird in vielen italienischen Restaurants als Antipasti angeboten.

Die wohl bekannteste Brotart der italienischen Küche dürfte wohl das Pizzabrot sein. Dieser besondere Hefeteig, der sich gleichermaßen zum Belegen mit unterschiedlichsten Soßen und Zutaten als auch zum Brötchen backen eignet. Er schmeckt dabei doppelt so gut, wie ein gekaufter Teig, ganz zu schweigen von der gekauften Pizza.

Ein Pizzabrot ist immer etwas leckeres für vorher, nachher oder zwischendurch. Ein tolles Gastgeschenk, ideal zum Picknick oder einfach zum so essen. Weiterlesen »