Karotten – Walnuss Cupcakes

Banane, Walnuss und Zimt geben eine gute Geschmackskombination und durch die Möhren werden diese Cupcakes wunderbar saftig.

Da nascht man fast schon ohne schlechtes Gewissen. Immerhin ist Obst und Gemüse mit drin und das ist ja gesund und man soll viel davon essen. Dieses Rezept ist schon lange in meinem Besitz und ich backe es immer wieder gerne.

Gestern Abend hatte ich Heißhunger auf Cupcakes. Einen einzelnen backen geht schlecht, deshalb ist es ein ganzes Blech geworden (wie immer).

„Die sehen ja aus wie gemalt“, meinte heute eine liebe Kollegin von mir. Dabei war ich so gar nicht zufrieden mit meinem Topping. Die Creme wurde etwas zu flüssig und ist daher ein wenig verlaufen, bevor sie ausgehärtet ist. Das sind immer so Kleinigkeiten auf die man selber achtet und sich ärgert. Alle „nicht-Backfeen“ schauen die Werke an und halten es für perfekt, wo man selbst dann viele kleine Makel findet. Aber ich denke das geht vielen von euch auch so.Weiterlesen »

Zimtschnecken

Luftiger Hefeteig mit aromatischer Füllung

Oh wie gut das duftet wenn diese kleinen Köstlichkeiten im Ofen sind. Da möchte man am liebsten gar nicht abwarten und sofort die Ofentür aufreißen und das Backblech plündern.

Diese leckeren Zimtschnecken sind nicht so süß wie die vom Bäcker.  Sie gehen sehr einfach zu backen und sind eines meiner Lieblingsgebäckstücke.  Am liebsten mag ich sie noch warm und dazu ein Glas Milch. Köstlich!

Eine Zimtschnecke ist ein süßes Gebäck, das in Skandinavien und Mitteleuropa, aber auch in ganz Nordamerika verbreitet ist. Sie besteht aus einem Hefeteig, der mit Butter bestrichen und mit einer Zimt-Zucker-Mischung bestreut wird.

Das Rezept ist auch für Backanfänger/innen bestens geeignet.Weiterlesen »

Glutenfreie Quarkbällchen

„…auf nichts sollst du verzichten müssen…“ sagte die Ehefrau zu ihrem Gluten-Intoleranten(?) Ehemann, und zauberte ein paar glutenfreie Quarkbällchen.

Mein Mann leidet seit langer Zeit an Bauchschmerzen und nun haben die Ärzte die Vermutung das er vielleicht Glutenintollerant sein könnte. Leider geht das nur durch eine Ausschlussdiät zu ermitteln. Also heisst es für ihn die nächsten Wochen auf Gluten zu verzichten. Das Rezept für diese Quarkbällchen habe ich in einer Facebook Gruppe gefunden und habe einfach das Weizenmehl ersetzt durch die helle Mehlmischung – glutenfrei von Rewe „frei von“. Man schmeckt gar nicht das kein Weizenmehl enthalten ist. Die Quarkbällchen sind super lecker und nun habe ich das erste gute Backrezept zum Abheften ohne Gluten.

Mein Mann hatte große Angst, vieles nicht mehr essen zu dürfen. Aber ganz so viel ist es gar nicht. Es gibt mittlerweile schon viele, gute Alternativen. Man muss nur einige Sachen durch testen. 
Weiterlesen »

Apfel Dessert mit Honigkrokant

Ein schnell gemachtes Dessert, wenn ihr mal fix etwas in der Küche zaubern möchtet ist dieses Rezept perfekt.

Das Dessert ist lecker und auch noch gesund. Die Äpfel geben dem Sahne-Quark eine herrlich fruchtige Note, Zimt rundet das ganze ab und für Naschkatzen ist dann das süße, leckere Honig Karamell, mit gerösteten Sonnenblumenkernen das I-Tüpfelchen auf dem ganzen.

In einem sauberen Marmeladenglas (oder ein anderes sauberes Schraubglas) könnt ihr diese Leckerei auch mit zur Arbeit, zum Picknicken und auf die Terrasse mitnehmen.Weiterlesen »

Apfelkuchen mit Streuseln

Köstlich duftend und frisch aus dem Ofen und noch lauwarm auf den Teller, so schmeckt ein Apfelkuchen am allerbesten.

Apfelkuchen gehen eigentlich immer. Ich kenne auch niemanden der Apfelkuchen nicht mag.

Wir haben in unserem Garten drei Apfelbäume, die alle sehr gut Früchte tragen und sich zum Glück gut lagern lassen. In Stiegen nebeneinander gelegt, damit nichts von oben drückt, überstehen sie den ganzen Winter ohne matschig oder schimmelig zu werden. So habe ich immer genug Apfelvorat zum Backen.

Im Herbst letzten Jahres hatten wir eine große Ernte. Ich weiß garnicht wieviele Kilo es waren. Die Hälfte der Äpfel, habe ich dem Bremer Tierheim gespendet, denn die Affen dort mögen auch sehr gerne Äpfel und die andere Hälfte haben wir in unserer Gartenhütte gelagert. Dort ist es  kälter als in unserem Keller und der Keller ist auch ziemlich voll mit anderem Kram.

Der Apfelkuchen ist einer der klassischen Obstkuchen, der in vielen Varianten zubereitet wird. Grundsätzlich kann Apfelkuchen als Blechkuchen mit Hefeteig oder Rührteig oder in einer Springform mit Mürbeteig oder Rührteig hergestellt werden.

Weiterlesen »

Spekulatiuswaffeln

Das schnellste Gebäck der Welt – Waffeln sind unschlagbar, wenn die Lust auf Süßes zuschlägt. 

Die Zutaten sind meistens zur Hand und schnell verrührt, und den Rest erledigt der Waffelautomat.

Meine absoluten Lieblingswaffeln sind Spekulatiuswaffeln. Das Rezept habe ich vor Jahren mal in einem kleinen Flyer der Marke „Kölln“ gefunden, ausprobiert und mich gleich verliebt. Es ist eine gelungene Abwechslung zu normalen standard Waffeln. Nicht nur zur  Adventszeit werden sie bei mir in der Familie gerne vernascht.

Weiterlesen »

Bratapfelkompott

Apfel Kompott ist vielfältig einsetzbar, als Dessert, Topping oder zu Eis… es schmeckt immer

Apfelkompott Rezepte gibt es viele, dies ist mein absolutes Lieblingsrezept. Es ist zwar etwas süß, aber darauf stehe ich. Dieses Kompott esse ich am liebsten zu frischen Waffeln oder Vanilleeis.

Im Schraubglas ist der Kompott ungeöffnet bis zu 2 Jahre haltbar. Und es ist ein tolles selbstgemachtes Mitbringsel.

Weiterlesen »