Werkzeug

Gutes Werkzeug ist das A und O für jede Backfee. Hier werde ich Dir nach und nach Werkzeuge vorstellen mit denen ich arbeite.

Thermometer

für Schokolade / Kuvertüre

Beim Verarbeiten von Kuvertüre oder Schokolade ist es besonders wichtig, dass man z.B. die Kuvertüre vor der Verarbeitung sorgfältig temperiert. D.h. sie wird zunächst geschmolzen, dann auf die für die Weiterverarbeitung optimale Temperatur abgekühlt.  Ein Thermometer leistet für Ungeübte gute Dienste.

Ist der Schokoguss kälter, ist er zu dickflüssig, lässt sich nicht gut verteilen und wird später matt. Ist der Schokoguss zu warm, bilden sich beim Erstarren auf der Oberfläche Schlieren, weil sich die Kakaobutter abgetrennt hat. Übrigens müssen auch die Torten und Kuchen, die  mit Schokoguss überzogen werden, die richtige Temperatur haben. Am besten, sie sind etwas wärmer als Zimmertemperatur (zwischen 20 und 27 Grad). Ansonsten kühlt die Kuvertüre beim Glasieren zu schnell aus und wird ungleichmäßig.

kuvertuere-thermometereinstich-thermometer-digital

Es gibt verschiedene Schokoladen / Kuvertüre Thermometer. Analoge wie auf dem linken Bild oder digitale, wie auf dem rechten Bild. Ich persönlich arbeite mit einem analogen Thermometer und bin zufrieden damit. Wichtig ist, dass ihr das Thermometer etwas Polstert, wenn ihr es in einer Schublade / Box aufbewahrt, damit es keinen Schaden nimmt.

Kaufen kann man ein Schokoladen Thermometer in vielen Onlineshops wie z.B. Pati-Versand, Amazon oder sonstige. Oder falls ihr habt, ein Fachgeschäft in der Nähe. Preislich liegen die Thermometer zwischen 6 € – 30 €. Ich persönlich habe eines das nicht teuer war und es erfüllt sehr gut seinen Zweck.

 

Ausrollstäbe

Ausrollstäbe / Prägerollen aus Plastik, die meist mit einer Antihaftschicht versehen sind, eignen sich am besten zum Ausrollen und zum Arbeiten mit Fondant, Blüstenpaste und Co. Für den klassischen Keksteig kann man sie ebenso benutzen. Ausrollstäbe findest Du in unterschiedlichen Größen. Empfehlenswert ist eine Länge von mindestens 45 cm, da Fondant meist sehr breit ausgerollt werden muss. Bei kleinen Cupcakes oder Keksauflegern geht auch eine kleinere Rolle, für eine Motivtorte die komplett eingedeckt wird ist jedoch eine lange Rolle notwendig, da man sonst mit einer kleinen Rolle eher eine Hügellandschaft kreiert, statt einer ebenmäßigen Fondant oder Marzipandecke.pp86_pme_roller_glad_22cm_m

Fondantrolle

Du kannst auch ein Nudelholz verwenden, aus Holz eignet es sich allerdings nicht ganz so gut, weil Fondant daran eher haftet und die Oberfläche nicht so glatt wird wie mit einem Ausrollstab. Also wähle lieber die Variante aus Silikon, Plastik oder Marmor.

 

71RvP8bg8HL._SL1500_

Prägerolle / Strukturrolle

Es gibt auch die günstigeren Fondantrollen, die optisch eher aussehen wie ein Nudelholz, jedoch eine Struktur für Motive und Muster haben. Meistens gibt es diese Rollen im Multipack und sehen ähnlich aus wie auf dem nächsten Bild.

61u4UojpEZL._SL1054_

Günstigere Strukturrollen / Prägerollen

Diese Variante empfehle ich eher nicht. Meistens hat man an einer Seite eine Schweißnaht und diese überträgt sich dann mit auf das Fondant oder den Teig.